Kohlröschen – so lecker und so schnell zubereitet

Rezept-Ideen für das neue Trendgemüse

Kohlköpfe für Zwerge, das war mein erster Gedanke, als mir diese neue Gemüsekreuzung kürzlich im Supermarkt ins Auge sprang. Rein optisch würden sie sich wunderbar in Lunas Kaufmannsladen machen. Aber mit Essen spielt man ja nicht.

Nun wollte ich es wissen, hält das Gemüse, was es verspricht: „ein einzigartiges Aroma aus Grünkohl und Rosenkohl – nussig im Geschmack und mit einer leichten Süße“?

Kohlröschen sind eine britische Kreuzung aus Grün- und Rosenkohl. Das neue Trendgemüse vereint das Beste aus beiden Gemüsesorten, schmeckt viel besser und wartet mit reichlich Vitaminen auf (in ihnen stecken besonders viel Vitamin E, B6 und C). Darüber hinaus entfällt das aufwändige Putzen und es macht sich auch noch sehr hübsch auf dem Teller. Wenn das keine Chance ist, kleine und große Gemüsehasser zu bekehren, dann weiß ich auch nicht.

Die Verarbeitung ist extrem einfach und vielseitig – hier vier Rezept-Ideen:

• Kohlröschen blanchieren: für 5 min in kochendes Wasser geben, abgießen und in eiskaltem Wasser abschrecken.
• 250 g Kohlröschen in 40 g Butter bei mittlerer Temperatur ca. 8 min anbraten.
• Kohlröschen in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben und bei 800 Watt ca. 2,5 Minuten erhitzen.
• 250g Kohlröschen in den Mixer geben und einen quietsch-grünen Smoothie daraus bereiten.

Unser Fazit:

Luna ist leicht zu überzeugen, sie liebt Gemüse, lässt dafür sogar ihre Lieblingsnudeln liegen. Die Kohlröschen gingen also weg wie nix. Sogar mein Großer, der eigentlich nichts „Grünes“ essen mag, hat meine Kreationen getestet und für „echt ok“ befunden. Was aus seinem Mund so viel heißt wie „echt lecker“, denn er geht recht sparsam mit Komplimenten um!;)
Ich bin gespannt, wie eure Testergebnisse ausfallen und freue mich auf eure Kommentare,

Eure Nina