Meine Top 10 Tipps für’s Reisen mit Kindern & der Deutschen Bahn [keine Werbung]

Ich muss beruflich sehr viel reisen – mit Kindern ist das immer etwas anstrengender, aber mit ein paar kleinen Tricks muss es nicht in Stress ausarten;)

  1. beim Spielzeug könnt ihr ruhig mal improvisieren. Oft reichen ganz einfache Dinge wie die Aufkleber, die man im Supermarkt immer geschenkt bekommt. Teures Spielzeug ist wirklich nicht nötig – denn irgendwas geht auf Reisen schließlich auch immer verloren! Wobei sie diesesmal so eine fürchterlich laute Sound-Machine von ihrem großen Bruder gemopst hat und damit alle anderen Insassen betrieben hat…also auch praktisch 😉
  2. meine Tochter kommt in Sachen Appetit ganz klar nach mir, daher ist es auf Reisen empfehlenswert ausreichend Snacks an Board zu haben. Vorgekochte Nudeln sind praktisch und schmecken warm&kalt. Auch frische Obstschnitze habe ich immer am Start. Auch habe ich immer gesunde Snacks von Freche Freunde im Gepäck. Meine Luna liebt die getrockneten Äpfel und Blaubeeren, so kann ich die Gummibärchen nur im Notfall rausholen…
  3. Geduldspiele eignen sich auch super auf Reisen. Ihre Glieder-Kette klickt Luna unermüdlich immer wieder neu zusammen. Der Phantasie und den Möglichkeiten sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Und Mama hat ’ne neue schicke Kette;)
  4. Echt eine süße Idee der DB: eine Kinderfahrkarte! Außerdem gibt es immer auch etwas Spielzeug als Überraschung dazu.
  5. auch Malen kommt bei ihr immer gut an. Ob mit eigenen Buntstiften oder einfach mit Mamas Kuli auf allem rumkritzeln was Mama so in ihrer Handtasche findet. Unbezahlbare 5 Minuten Ruhe für die Mama;)
  6. Luna ist immer total stolz wenn sie ihren eigenen kleinen Rucksack tragen darf. Fühlt sich dann schon wie eine Große glaube ich. Am liebsten mag sie ihre Eule von Affenzahn!
  7. Auch ohne Kind setze ich mich immer gern ins Kleinkindabteil – dort geht die Fahrt irgendwie immer am schnellsten rum;)
  8. Lunas Lieblingsbeschäftigung: putzen. Sie hat das Abteil mit Feuchties blitzeblank geputzt. ( das hat sie definitiv auch von mir)
  9. Raus gucken und Tiere finden ist immernoch die tollste Beschäftigung! Da eine Kuh, da ein Reh oder ein Vögelchen. Vor lauter aufgeregten „Muh’s“ und „Piep-Pieps“ merkt man gar nicht wie schnell die Zeit vergeht!
  10. noch ein wirklich guter Tipp: ich versuche immer auf Kinderwagen und Buggy zu verzichten. Die Gänge und Abteile sind einfach immer zu schmal. Entweder Luna läuft selber oder ich kuschel sie in ihrer Ergobaby -Trage ein;) Sie wiegt inzwischen zwar schon stolze 11kg, aber das ist mit einer so ausgereiften Trage kein Problem für meinen Rücken!

Ich hoffe meine Tipps und Erfahrungen können euch helfen und machen ein bisschen Spass! Ich freue mich wie immer auf eure Kommentare und Ideen zu diesem Thema!!!

 

Eure Nina

1 Kommentare

  1. Liebe Nina,
    danke für Deine wertvollen Tipps! Ich bin morgen mit meinem „Kleinen“ (3,5 Jahre) 4 Stunden mit dem Zug unterwegs und habe schon ein bisschen Angst, ihn nicht die ganze Zeit beschäftigen zu können. Vielleicht klappt es besser mit Deinen Anregungen und Ideen.
    Vielen Dank nochmal und liebe Grüße
    Nadine

Kommentare sind geschlossen.