Jetzt bin ich wirklich E-Bike-Fan.

A N Z E I G E Kennt Ihr das auch? Man entdeckt neue Dinge und denkt: Mensch, hätte ich das nur eher erlebt! Genau so erging es mir beim Thema E-Bike. Eigentlich habe ich immer gedacht, dass das erstmal nichts für mich ist. Aber jetzt, nachdem ich in den letzten Wochen immer mehr Strecken auf dem „Nina Bott Signature“-E-Bike von KREIDLER erledigt habe, bin ich ein echter Fan geworden.

Wie es dazu kam? Als ich mit Luna schwanger war, habe ich zufällig das Team von KREIDLER kennengelernt, einen E-Bike- und Fahrrad-Hersteller aus Oldenburg. Und die haben mich dann irgendwann gefragt, ob ich nicht Lust hätte, ein „Nina Bott Signature E-Bike“ zu gestalten und mit meinen Ideen bei der Produktentwicklung mitzuhelfen. Da ich mir schon oft vorgenommen habe, weniger mit dem Auto unterwegs zu sein und bei uns in Hamburg auch immer mehr junge Leute auf E-Bikes unterwegs sind, habe ich sofort ja gesagt. 

Zunächst habe ich mir dann Gedanken darüber gemacht, was ein praktisches E-Bike so ausmacht und meine Gedanken mit den Produktentwicklern bei KREIDLER besprochen. Mir war wichtig, dass ein E-Bike, dass meinen Namen trägt wirklich praktisch ist und man nicht andauernd etwas einstellen muss. Ich brauche ein bequemes Bike, ganz nach dem Motto: draufsetzen und losfahren. 

Schnell war klar, dass es ein „Made in Germany“ City-Modell mit kräftigem Motor von Bosch wird, bei dem der Akku hinter dem Sitzrohr verschwindet und an dem die Gangschaltung total einfach zu bedienen ist. Als ich dann bei KREIDLER andere Räder mit einem Riemen anstatt einer fettigen Kette gesehen habe, wusste ich sofort: Das will ich auch. Und weil ich mit dem E-Bike auch zum Einkaufen unterwegs sein will, habe ich mir noch einen schicken Einkaufskorb zum Abnehmen gewünscht. 

Anschließend ging es dann ans Design. Da man ein E-Bike ja viele Jahre nutzen möchte, habe ich mich bei der Farbe für ein zeitloses, schönes Blau entschieden und nur ganz wenige dezente Highlights aus der Welt der Traumfänger hinzugefügt.

Vor etwa 12 Wochen war es dann endlich soweit und die ersten KREIDLER-E-Bikes der „Vitality Nina Bott SignatureEdition“ wurden in Oldenburg produziert. Das erste habe ich bekommen. Seitdem bin ich bei uns in Hamburg immer öfter mit „eingebautem Rückenwind“ unterwegs, was mit Einkäufen, an Steigungen oder bei einer steifen Brise als Gegenwind wirklich super ist. 

Und wenn man einmal im Feierabendverkehr ganz easy mit Einkäufen im Gepäck an den Autoschlangen vorbei geradelt ist oder sein E-Bike auf dem überfüllten Supermarktparkplatz einfach direkt neben dem Eingang abgestellt hat, dann denkt man sofort: alles richtig gemacht!!!

Das man zudem noch was für die Umwelt und seine eigene Fitness tut, macht die Sache noch interessanter. Denn bewegen muss man sich auf einem E-Bike ja trotzdem. Aber, ich kann selbst steuern, ob der Motor mich kräftig, nur ein bisschen oder überhaupt nicht unterstützt. Und wenn man will, kommt man auch mit elektrischem Rückenwind ganz schön ins Schwitzen.

Das habe ich gerade hautnah erlebt, als ich mit meinem E-Bike im Schwarzwald durch die Weinberge des Kaiserstuhls geradelt bin. Da sind übrigens auch all die tollen Fotos entstanden;)!

Manchmal musste ich fast über mich lachen, denn man ist selbst bergauf wirklich sehr zügig unterwegs! Da man den Motor kaum sieht müssen mich alle für extrem sportlich gehalten haben;)

Wollt Ihr auch? Bis Ende August läuft auf der Internetseite von KREIDLER ein Gewinnspiel, bei dem man insgesamt drei E-Bikes meiner „Nina Bott Signature Edition“ gewinnen kann. Merkt euch einfach den Code „SIGNATURE“ und macht schnell mit. Ich wünsche euch ganz viel Glück. Vielleicht seid ihr ja auch schon bald auf einem E-Bike der „KREIDLER Vitality Nina Bott Signature Edition“ unterwegs. Ihr werdet genau so begeistert sein wie ich. Versprochen!

Eure Nina